Beschränken die Ehegatten die externe Teilung eines Versorgungsanrechts durch Vereinbarung über den Versorgungsausgleich auf einen auszugleichenden Betrag, ist dieser regelmäßig ab dem Ende der Ehezeit mit dem Rechnungszins zu verzinsen (im Anschluss an Senatsbeschluss vom 7. September 2011 XII ZB 546/10 FamRZ 2011, 1785).

FamFG § 222 Abs. 3; VersAusglG §§ 6 Abs. 1, 14 Abs. 4

BGH, Beschluss vom 23. Januar 2013 – XII ZB 515/12