Ist auf den Widerantrag auf Auskunft des auf Zugewinnausgleich in Anspruchgenommenen Ehegatten Auskunft erteilt worden und wurde zuletzt in erster Instanz nur noch über den allein gestellten Zahlungsanspruch streitig verhandelt und entschieden, kann der auf Zugewinnausgleich in Anspruch genommene Ehegatte in der Beschwerdeinstanz nicht lediglich erneut Auskunft beantragen, ohne sich konkret gegen die Zahlungsverpflichtung zu wehren.

BGH, Beschluss v. 8.4.2020, XII ZB 432/19