Die  Abberufung als Geschäftsführer hat generell keinen Einfluss auf den Bestand des Anstellungsvertragss. Denn die Abberufung beinhaltet nicht automatisch eine Kündigung des Anstellungsvertrages. Das ergobt sich schon daraus, dass dafür andere Fristen zu beachten seien.

Es kann jedoch eine automatische Beendigung des Anstellungsvertrages bei Erreichen der Regelaltersgrenze in der Rentenversicherung auch dann eintreten, wenn die Gesellschaft das Verhalten des Geschäftsführers so verstehen durfte, dass er auch ohne ausdrückliche Vereinbarung mit einer solchen Regelung einverstanden war.

LG Osnabrück, Urteil v. 18.3.2020, 18 O 428/18

Hinweis: Berufung beim OLG Osnabrück unter Az. 6 U 140/20