Einwilligung in Werbe-Newsletter nur durch Double-Opt-In-Verfahren nachweisbar

Landgericht Essen, Urteil v. 20.04.2009 – Az.: 4 O 368/08

Leitsatz:

Die Zusendung von Werbe-Mails bedarf der ausdrücklichen Einwilligung des E-Mail-Empfängers. Es ist nicht ausreichend, dass sich ein Unternehmen bei der Versendung des Single-Opt-In-Verfahrens bedient. Der Nachweis einer Einwilligung kann nur durch das Double-Opt-In-Verfahren erfolgen.