Ein Ehevertrag ist sittenwidrig, wenn der geschiedene Ehemann wegen hoher Zahlungen an die ehemalige Partnerin in die Sozialhilfe getrieben wird. Dies entschied der Bundesgerichtshof (BGH) in Karlsruhe in einem zum Jahreswechel veröffentlichten Urteil. Es ist das erste höchstrichterliche Urteil, in dem ein Ehevertrag wegen Überforderung des zahlungspflichtigen Mannes für ungültig erklärt wurde.
Aktenzeichen: Bundesgerichtshof XII ZR 157/06

Quelle: www.tagesschau.de