Der Bundesgerichtshof hat am 8.1.2014 entschieden, dass der Inhaber eines Internetanschlusses für das Verhalten eines volljährigen Familienangehörigen nicht haftet, wenn er keine Anhaltspunkte dafür hatte, dass dieser den Internetanschluss für illegales Filesharing missbraucht.

BGH, Urteil vom 8. Januar 2014 – I ZR 169/12