Finanzgericht Düsseldorf 13. Oktober 2008, Pressemitteilung

Erstattet der Erwerber einer Eigentumswohnung dem Veräußerer ein Disagio, können je nach Gestaltung der vertraglichen Geschäftsbeziehungen beim Erwerber Anschaffungskosten des Gebäudes oder – als eigene Finanzierungskosten – sofort abzugsfähige Werbungskosten vorliegen. Der 11. Senat des Finanzgerichts Düsseldorf hat in dem von ihm entschiedenen Fall sofort abzugsfähige Werbungskosten angenommen. Bei wirtschaftlicher Betrachtung des gesamten Vorgangs stellten sich – so die Entscheidung – die Aufwendungen als Vergütung für die Überlassung von Kapital zur Finanzierung der Anschaffungskosten der Eigentumswohnung dar (11 K 1841/07 E).

Der vollständige Entscheidungstext kann in neutralisierter Form abgerufen werden in der Rechtsprechungsdatenbank NRWE

http://www.fg-duesseldorf.nrw.de