Aufwendungen für die künstliche Befruchtung mit einer gespendeten Eizelle sind keine außergewöhnlichen Belastungen

Aufwendungen für die künstliche Befruchtung mit einer gespendeten Eizelle im Ausland (hier: Spanien), die dort – anders als in Deutschland – nicht verboten ist, können steuerlich nicht als außergewöhnliche Belastungen berücksichtigt werden. Weiterlesen